Referenzen

Wolf-Dieter Vogel (geb. 1959) ist Journalist sowie Publizist und lebt in Oaxaca, Mexiko. Seine Schwerpunkte: Mexiko, Lateinamerika, Waffenexporte, Migration und Flucht, Menschenrechte, Organisierte Kriminalität, internationale Politik und Linke.

In den Achtziger Jahren war er – auch publizistisch – in sozialen Bewegungen aktiv. Von 1994 bis 2001 arbeitete er in Berliner Redaktionen, danach lebte er bis 2008 in Mexiko-Stadt. Dort war er als Korrespondent für deutschsprachige Zeitungen und als Reporter für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk, das Programm „Chiapas – Expediente Abierto“ bei Radio UNAM / Mexiko-Stadt, Freie Radios sowie im ARD-TV-Studio tätig.

2008 kehrte er nach Berlin zurück. Dort arbeitete bis Dezember 2016 als frei schaffender Journalist und als Pressereferent im Bundestagsbüro der Europaabgeordneten und Menschenrechtsexpertin Barbara Lochbihler. In den letzten Jahren recherchierte er für die taz, Amnesty International, den Bayerischen Rundfunk und den SWR zu illegalen Exporten deutscher Sturmgewehre nach Mexiko. Er war maßgeblich an der mit dem Grimme-Preis 2016 ausgezeichneten ARD-Produktion „Tödliche Exporte“ beteiligt. Mit Anne Huffschmid, Nana Heidhues und Michael Krämer veröffentlichte er im September 2015 das Buch „TerrorZones“.

Seit Mai 2017 lebt er wieder in Mexiko und freut sich trotz aller widrigen Umstände für Journalisten sehr, dort wieder als Reporter und Korrespondent unterwegs zu sein.

Kontakt: wd.vogel@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s